Material zum Herunterladen

Kfz-Gewerbe sichert Mobilität bei Oldtimer-Rallye

Im Einsatz bei der 5. Paul Pietsch Classic: Das Service-Mobil. Foto:ProMotor

Bonn.  Die Oldtimer mobil zu halten ist Aufgabe des Service-Teams vom Kfz-Gewerbe bei der 5. Paul Pietsch Classic  2016. Am 3. und  4. Juni führt die Tour für klassische Automobile durch den Schwarzwald.

Ein Hingucker ist das Service-Mobil, ein Mercedes-Benz 408, Baujahr 1972 (mit 2,2-Liter-Benziner und 85 PS). Der Feuerwehr-Oldtimer ist für erste Hilfe bei den Etappenstarts und an wichtigen Streckenpunkten ausgerüstet.

Kfz-Meister Matthias Kemmer sorgt für fachgerechten Service. In seinem „Fachbetrieb für historische Fahrzeuge“ in Speyer restauriert und wartet er automobile Klassiker seit fast 25 Jahren.

Mit dem Service-Mobil macht das Kfz-Gewerbe auf diese inzwischen etwa 660 Innungsbetriebe aufmerksam, die sich speziell auf den Service für die automobilen Klassiker spezialisiert haben und von den Kfz-Innungen zertifiziert werden. Zu finden sind sie unter www.kfz-meister-finden.de.

Darüber hinaus erwerben inzwischen über 160 Jugendliche an bundesweit sieben Standorten die „Zusatzqualifikation Old- und Youngtimertechnik“. Damit werden das Wissen und die Kenntnisse zur Reparatur und Wartung historischer Fahrzeuge auch für die Zukunft erhalten.

Letzte Änderung: 31.05.2016Webcode: 0106330