Kfz-Gewerbe: Diesel-Krise drückt Umsatz und Ertrag

Trotz deutlich gestiegener Neuzulassungszahlen ist der Umsatz im Kfz-Gewerbe 2017 lediglich um 1,4 Prozent auf rund 174,4 Milliarden Euro gewachsen (Vorjahr 172 Mrd. Euro). lesen

Weitere Artikel für die Presse

ZDK sieht Licht und Schatten beim Koalitionsvertrag

Zwiespältig sieht der ZDK die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD. Das Beste am Koalitionsvertrag sei die Tatsache, dass er überhaupt zustande gekommen sei, erklärte ein Sprecher.  … lesen

Starker Start ins Autojahr

Der Automarkt im Januar brachte deutliche Zuwächse bei Gebrauchtwagen und Neuzulassungen. Mit fast 599 000 Pkw wechselten 5,8 Prozent mehr Fahrzeuge die Besitzer als im Vorjahresmonat.  … lesen

Ohne Reue durch die närrische Zeit

Das Kostüm passt, die Pappnase sitzt, das Auto ist vollgetankt – mit Sprit auch für die Passagiere. Die Faschingssause kann starten. Bei Alkohol am Steuer und Clownsmaske im Gesicht hört für die Polizei aber der Spaß auf.  … lesen

Wir über uns

Der Landesverband NRW vertritt 46 Kfz-Innungen mit rund 8.800 Betrieben und ca. 81.000 Mitarbeitern, davon rund 18.200 Auszubildende. lesen

Tacho-online Sonderausgabe 01-2018

Fachtagung "Fit für die Zukunft?". Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung … lesen

Autoberufe

Ob Kraftfahrzeug-Mechatroniker, Fahrzeuglackierer oder Automobilkaufmann - diese drei Berufe sind nur Ausschnitt der vielen beruflichen  Möglichkeiten, die das Kfz-Gewerbe bietet.

lesen

Schiedsstelle in der Nähe

Schiedsstellen helfen bei Meinungsverschiedenheiten zwischen Verbraucher und Kfz-Meisterbetrieb - kostenlos, unbürokratisch, schnell. Zur Website.